Grenze des Nahverkehrsraumes Kulmbach
Blaue Linie = Landkreisgrenze = Grenze des Nahverkehrsraumes Kulmbach

Das ist unser Gebiet:

Die Modellregion Nahverkehrsraum Kulmbach besteht aus 21 Gemeinden und besitzt landesplanerisch keine Mittelzentren.

Im Rahmen des Projekts wird dabei vertieft die Stadt-Umland-Region um das Oberzentrum der nicht kreisfreien Stadt Kulmbach betrachtet. Die wesentlichen Pendlerverflechtungen des Oberzentrums Stadt Kulmbach liegen in einem Umkreis von 20 km mit dem Umland. Die Pendlerverflechtungen zeigen, dass der Verflechtungsbereich nicht an der Landkreisgrenze endet.

Daten und Fakten:

FlächeLandkreis Kulmbach 658 km2
Einwohnerzahl72.659 Einwohner (30.06.2014)
Einwohnerdichte110 Einw./km2
Veränderung der Einwohnerzahl (2005-2014)
200577.336 Einwohner
201472.659 Einwohner
-4.677 Einwohner
Rückgang um 6,04%
Altenquotient37,3 (31.12.2013)
Verhältnis Einpendler / Auspendler7.854 / 10.999 (30.06.2014) = Auspendlerüberschuss von 3.145

Das Besondere an unserer Region:

Marktplatz Kulmbach
Marktplatz von Kulmbach - Tourismus Kulmbacher Land
Kulmbach Abzweig Mangersreuth - Tourismus Kulmbacher Land
Kupferberg Rathaus - Tourismus Kulmbacher Land

Charakteristisch für unsere Region Kulmbach ist eine hohe PKW-Ausstattung von 823,5 PKW pro 1000 Ew. in den Privathaushalten. Zudem haben wir ein starkes Stadt-Land-Gefälle bei der Anzahl ÖPNV-Verbindungen im Stadt-/ und Regionalverkehr.  

Der Berufs-, Ausbildungs-, Versorgungs- und Freizeitverkehr ist stark auf das Oberzentrum der Stadt Kulmbach ausgerichtet. Das liegt zum einen an der hohen Anzahl weiterführende Schulen, die sich im Stadtzentrum angesiedelt haben und, darüber hinaus, befinden sich 56 % der insgesamt 26.074 Arbeitsplätze ebenfalls konzentriert in der Stadt Kulmbach. Viele klein- und mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bescheren dem Landkreis Kulmbach trotz sinkender Einwohnerzahlen starke Arbeitsplatzgewinne  (+12,8% von 2005 -2014).

Warum wir an dem Projekt teilnehmen:

Wir nehmen an dem Projekt teil, weil das Thema „Demographischer Wandel“ ein zentrales Thema der Landkreispolitik ist. Der Blick auf die vorliegende Bevölkerungsprognose des Statistischen Landesamtes 2012 bis 2032 aus dem Jahr 2014 verdeutlicht, dass die Bevölkerung von knapp 73.000 Ew. auf 64.200 (-12,4%) abnehmen wird. Die Gruppe der 60- bis unter 75-Jährigen wird dabei um 23,5% wachsen und die Gruppe der über 75-Jährigen sogar um 24,5%. Damit steigt der Altenquotient von 36,9 (2012) auf 63,1 im Jahr 2032.  

Wir erhoffen uns am Ende des Projektes die Beantwortung wichtiger Fragen, wie z.B.:

  • die Auswirkungen demographischer und gesellschaftlicher Veränderungen für Ausbildungs-, Berufs-, Versorgungs- und Freizeitverkehre im ländlichen Raum
  • das Auftreten und der Einfluss bestehender und/oder neuer Mobilitätsdienstleister
  • die Ausgestaltung bedarfsgesteuerter Verkehre (Variobus Kulmbach), um Konflikte mit anderen Anbietern zu vermeiden     
  • die Erarbeitung zukünftiger Angebote im ländlichen Raum, um diese attraktiv zu gestaltet (v.a. für junge Familien und Jugendliche)
  • die Ausarbeitung passgenauer bedarfsorientierter Angebote speziell für den ländlichen Raum
  • den künftigen Beitrag der Elektromobilität bei Mobilitätsangeboten 

Für weitere Fragen:

Ansprechpartner:
Dipl.-Geograph Michael Beck
Konrad- Adenauer-Str.5
95326 Kulmbach

Tel.: 09221/707-124
E-Mail: beck.michael@landkreis-kulmbach.de
Homepage: www.landkreis-kulmbach.de